. . . .

die graue zeit sinkt mit den nebeln nieder

die kühle greift den vögeln ins gefieder. . . .

aus : "hoher herbst" karl krolow